Beteiligungs-Cafés

Was sind Beteiligungs-Cafés?

Es gibt vier Beteiligungs-Café-Termine bei Inklusives Wien 2030.
Bei einem Termin können sich ca. 50 Teilnehmer:innen an einem Nachmittag zu den Themen von Inklusives Wien austauschen und ihre Rückmeldung geben.
Bei einem Termin werden 6 der insgesamt 12 Themen besprochen.

Die Teilnehmer:innen können im Beteiligungs-Café Themen auswählen, zu denen sie etwas sagen möchten.
Für jedes Thema gibt es einen Tisch und eine Moderation.
Die Teilnehmer:innen besprechen das Thema am Tisch gemeinsam und bringen ihre Rückmeldung, ihre Wünsche und Ideen ein.
Für den Austausch zu einem Thema gibt es 45 Minuten Zeit.

Danach kann man den Tisch wechseln und das nächste Thema bearbeiten.
Insgesamt kann man drei Tische besuchen.

Dazwischen gibt es immer eine Pause mit Kaffee und Kuchen!
Die Gesamtdauer wird ca. 3,5 Stunden sein.

Die Rückmeldungen werden gesammelt und an die inklusiven Arbeitsgruppen weitergegeben.
Es wird bei der Entwicklung des Plans für Inklusives Wien 2030 berücksichtigt.

Termine für die Beteiligungs-Cafés (beide Termine sind bereits ausgebucht!)

  1. Runde der Beteiligungs-Cafés: 10. Oktober und 3. November 2022
  2. Runde der Beteiligungs-Cafés: 13. April und 23. Mai 2023
    Die Anmeldung für die Beteiligungs-Cafés der 2. Runde startet im Februar 2023!

Zeit: 13:30 Uhr – 17:00 Uhr

Ort: ÖGB, Catamaran, Wilhelmine Moik Saal
Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien

Am 10. Oktober werden diese Themen besprochen:

zwei Personen gehen Hand in Hand

Individuelle Unterstützung

Haus

Wohnen

4 Hände

Partizipation

Megaphon

Bewusstseins-bildung und Sensibilisierung

Person mit Schraubenschlüssel an einer Werkbank

Arbeit und Beschäftigung

Person mit Rollator

Ältere Menschen mit Behinderung

 

Am 3. November werden diese Themen besprochen:

die vier Symbole Würfel, Spielkegel, Ball und zwei Masken sind kreisförmig angeordnet

Freizeit-angebote

zwei Personen stehen an einem Tisch und sprechen miteinander

Beratung

Person spannt Bizeps an

Empowerment

Person erklärt zwei anderen Personen etwas auf einer Tafel

Ausbildung

Kinder

Kinder und Jugendliche

Person strecht die Arme seitlich aus

Barrierefreiheit

 

Wer kann teilnehmen?

Die Beteiligungs-Café sind in erster Linie für Menschen mit Behinderungen, Kund:innen und Selbstvertreter:innen gedacht.
Es können aber auch Mitarbeiter:innen aus dem Bereich der Behindertenhilfe (Betreuer:innen, Leitungen) sowie Interessierte und Angehörige teilnehmen. Die Platzanzahl ist begrenzt.

Hinweis:
Die Beteiligungs-Cafés sind barrierefrei.
Es wird auf Informationen in einfacher Sprache geachtet.
Bei Bedarf gibt es ÖGS-Dolmetsch oder Unterstützung.
Bitte schreiben Sie uns bei der Anmeldung, was Sie benötigen.

Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.

  • Das Tragen einer FFP2-Maske wird empfohlen.
  • Bei einer Verkehrsbeschränkung (positives Antigen- oder PCR-Testergebnis) oder bei grippeähnlichen Symptomen nehmen Sie bitte nicht an der Veranstaltung teil.